Freie Plätze: 98

Veranstaltungsdaten

Veranstaltung beginnt am:
07.12.2017 19:00
Vortrag: Barbarossa

Friedrich I. Barbarossa, Cappenberger Barbarossakopf, um 1160

Zeit des Umbruchs

Friedrich I. Barbarossa, der der Sage nach noch immer im Kyffhäuser schlummert, zählt ohne Zweifel zu den bekanntesten Herrschern des europäischen Mittelalters, dessen überaus lange Regierungszeit geprägt ist von grundlegenden Wandlungen. Zu nennen sind langanhaltende Auseinandersetzungen mit dem erstarkten Papsttum, den mächtigen oberitialienischen Kommunen, den immer selbständiger agierenden Reichsfürsten oder sein Engagement für den groß angelegten Kreuzzug der Jahre 1189/90 .

Bis in die heutige Zeit wirkt die Entstehung einer Städtelandschaft im nördlich der Alpen gelegenen Teil des „Römischen Reiches“ nach. War die Existenz ganzer Städtelandschaften aufgrund des spätantiken Erbes für die Bewohner der mediterranen Welt oder beispielsweise des oberitialienischen Raumes des 12. Jahrhunderts eine seit vielen Jahrhunderten „gelebte“ Tradition, so schickten sich die Städte des nordalpinen Reiches erst zur Zeit Barbarossas an, jene Gestalt zu erlangen, die das römisch-deutsche Spätmittelalter auch zu einer Geschichte seiner Städte werden ließ, was am Beispiel Kölns erläutert werden soll.

Anhand anschaulicher Beispiele aus der Zeit Friedrich Barbarossas soll der Vortrag nicht einen kurzweiligen Zugang in die Zeit des 12. Jahrhunderts allgemein bieten, sondern darüber hinaus darlegen, welche weitreichenden Auswirkungen die oben skizzierten Entwicklungen auf Köln und sein Umland hatten. Im Mittelpunkt steht dabei stets die besondere Beziehung Kölns zum Kaiser aus dem schwäbischen Adelsgeschlecht der Staufer. Untrennbar mit diesem Themenkomplex verbunden ist die Geschichte der Kölner Kirche und ihrer Erzbischöfe, die einen Einblick in jenes Machtgefüge erlaubt, das für das Funktionieren königlicher und kirchlicher Herrschaft im 12. Jahrhundert ebenso signifikant ist wie die Bedeutung der aufstrebenden Stadt am Rhein.

Diese Veranstaltung wird öffentlich angeboten. Gäste sind herzlich willkommen!

Preise: Mitglieder 10,00 Euro; Gäste 15,00 Euro (Erw.); Jugendliche 5,00 Euro.

Gast € 15.00
Mitglied € 10.00
Jugendlicher € 5.00
Anmelden oder Registrieren um eine Bestellung vorzunehmen