Freie Plätze: 0

Veranstaltungsdaten

!!!Ausgebucht!!! Führung:Bestandsaufnahme Gurlitt: Der NS-Raub und die Folgen

Die Sammlung Gurlitt und die Folgen

2012 wurden in der Wohnung des völlig zurückgezogen lebenden Kunsthistorikers Cornelius Gurlitt (1932-2014) 1.280 Gemälde, Aquarelle und Grafiken der Klassischen Moderne beschlagnahmt, die der Vater Gurlitts während der Nazi-Zeit zusammengetragen hatte. Die Ausstellung zeigt etwa 250 Werke aus der Sammlung Gurlitt und präsentiert sie im Kontext historischer Ereignisse mit Fokus auf die wachsende Entrechtung und Diskriminierung insbesondere der jüdischen Künstler, Sammler und Kunsthändler. Frau Dr. Christiane Pickartz wird uns durch die Ausstellung führen.

Führungen sind exklusiv für die Mitglieder der Kasino-Gesellschaft und deren Gäste vorgesehen. 

Preise: 17,-- € p. P. für Mitglieder, 23,-- € p. P. für Gäste

Bitte beachten Sie, dass der Eintritt ins Museum im Preis nicht enthalten ist!