Freie Plätze: 98

Veranstaltungsdaten

Veranstaltung beginnt am:
24.01.2019 19:00
Vortrag: Die Zerstörung der Kulturdenkmäler im Nahen Osten

Ausmaß, Zusammenhänge, Hintergründe und Folgen

Syrien, Aleppo, Palmyra. Wir hören darüber nahezu täglich Nachrichten, die uns den Atem stocken lassen. Der furchtbare Krieg mit seinem unmittelbaren Grauen tobt in einem Lande, dass wir als Teil unserer eigenen kulturellen Wiege kennen. Noch vor wenigen Jahren war es uns möglich, vor Ort 2.000 Jahre Geschichte förmlich zu begreifen. Einmalige Kulturdenkmäler, die über die verschiedenen Epochen hinweg erhalten geblieben waren, gaben Zeugnis von Toleranz und respektvollem Umgang mit der Vorgeschichte der jeweiligen Bewohner. Durch die Zerstörung vieler dieser kulturellen Schätze durch den IS ist nicht nur das kulturelle Erbe einer Region infrage gestellt, sondern das kollektive Gedächtnis einer einmaligen kulturellen Veränderung vom Altertum bis zur Neuzeit.

Der Altorientalist und Archäologe Dr. Azad Hamoto steht heute selber vor den Scherben seiner Heimat. Er wird uns von der historischen Bedeutung und Vielfalt der Kulturdenkmäler berichten, von deren Zerstörung und von der Hoffnung, in einer befriedeten Region einen Wiederaufbau zu sehen.

Diese Veranstaltung wird öffentlich angeboten. Gäste sind herzlich willkommen!

Preise: Mitglieder 10,00 Euro; Gäste 15,00 Euro (Erw.); Jugendliche 5,00 Euro.

 

Gast € 15.00
Mitglied € 10.00
Jugendlicher € 5.00
Anmelden oder Registrieren um eine Bestellung vorzunehmen