Freie Plätze: 16

Veranstaltungsdaten

Veranstaltung beginnt am:
23.02.2019 11:00
Führung: St. Maria und St. Clemens in Schwarzrheindorf

Andreas Achenbach: Landschaft mit Kirche von Schwarzrheindorf, 1839

Ein romanisches Kleinod

Nur eine gute halbe Stunde Fahrt mit dem Auto, und eine der bedeutendsten romanischen Kirchen Deutsch-lands liegt vor uns: „St. Maria und St. Clemens in Schwarzrheindorf“. Wir werden am 23. Februar mit Frau Dr. Susanne Rauprich die zweigeschossige Doppelkirche besuchen. St. Clemens wurde Mitte des 12. Jhs. als Hauskapelle des Kölner Erzbischofs errichtet. Über seinem Grundriss erhebt sich ein durch seinen Vierungs-turm pointierter Zentralbau mit Langhaus. Im Inneren sind die beiden Geschosse durch eine achteckige Bo-denöffnung miteinander verbunden. Diese Raumstruktur wird durch eine einzigartige Ausmalung zu einem der originellsten mittelalterlichen Bauwerke des Rheinlandes. Die Wandmalereien illustrieren ein komplexes iko-nografisches Programm und bilden mit den architektonischen Strukturen eine völlige Einheit von Malerei und Architektur. Die Anfahrt ist einfach: Zum Beispiel über die A3 auf die A59, dann auf die A565 bis zur Abfahrt Bonn-Beuel und von dort aus über die Niederkasseler Str. zur Stiftsstraße. Von Leverkusen aus ist keine Rheinbrücke zu überqueren, wir bleiben rechtsrheinisch.

Führungen sind exklusiv für die Mitglieder der Kasino-Gesellschaft und deren Gäste vorgesehen. 

Preise: 17,-- € p. P. für Mitglieder, 23,-- € p. P. für Gäste

Gast € 23.00
Mitglied € 17.00
Anmelden oder Registrieren um eine Bestellung vorzunehmen